AGB

Die AGBs

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind die der inklabs GmbH, Schwepnitzer Str. 3, 01097 Dresden (fortan „inklabs“ genannt)

 

  • § 1 Geltungsbereich

(1) Die Domain www.inklabs.de ist im Eigentum der inklabs GmbH und die unter der vorgenannten Domain registrierten Webseite wird von der Firma inklabs GmbH betrieben. Die Firma inklabs betreibt Tattoostudios, vermittelt Tattoo-Künstler sowohl an Endkunden als auch an andere Tattoostudios im In- und Ausland, betreibt eigene und betreut fremde „Social Media“-Kanäle vertreibt eigene und fremden Merchandise-Produkte sowie Tattoo-Bedarf. Im Rahmen ihrer Tätigkeit bietet inklabs sowohl Wertgutscheine für Tattoos und Tattoo-Bedarf als auch Gutscheine für Tattoo-Tattoo-Erlebnisse über sich selbst (fortan „Tattoo-Erlebnisse“ genannt), aber auch bei Dritten (fortan „Tattoo-Partner“ genannt). So die Leistungen Dritter angeboten werden, beschränkt sich die Leistung von inklabs auf die Vermittlung an den jeweiligen Dritten.

(2) Es wird darauf hingewiesen, dass je nachdem, welche Leistungen Sie als Kunde erwerben verschiedene, weitere Regelungen Anwendung finden, und zwar wie folgt;

  1. Wenn Sie Wertgutscheine für Waren oder Dienstleistungen erwerben, die von inklabs stammen oder direkt durch inklabs erbracht werden, so finden hierauf die Regelungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) von inklabs Anwendung.
  2. Wenn Sie Gutscheine für besondere Tattoo-Tattoo-Erlebnisse erwerben, die nicht durch inklabs selbst erbracht werden, so finden die Regelungen für Tattoo-Erlebnisse Anwendung.
  • § 2 Waren und Dienstleistungen der inklabs GmbH

(1) Die im Webshop auf www.inklabs.de angebotenen Waren von inklabs sind Waren- und Wertgutscheine sowie Sachen iSd § 90 BGB.

(2) Der Wertgutschein ist ein Gutschein, der den Inhaber dazu berechtigt, Waren und Dienstleistungen aus dem inklabs Webshop zu dem in Euro lautenden Nennwert in Anspruch zu nehmen, den der Gutschein hat. Der Wertgutschein kann nur durch Zahlung von Euro und durch einer im Geschäftsverkehr gängigen Zahlungsmethode erfolgen. inklabs akzeptiert keine Guthaben aus Wertgutscheinen Dritter.

(3) Im Webshop erworbene Gutscheine müssen innerhalb von 7 Werktagen bezahlt sein. Mit Ablauf des 7. Tages nach Kauf im Webshop tritt Verzug ein, ohne dass es einer gesonderten Mitteilung bedarf.

  • § 3 Gutscheineinlösung für Tattoo-Leistungen

(1) Die Leistung von inklabs besteht im Falle des Verkauf von Wertgutscheinen für das Erbringen von inklabs-eigenen Tattoo-Leistungen in der Erbringung einer Tattoo-Leistung mindestens zu dem im Gutschein genannten Wert in eigenen Räumen zu vorher vereinbarten Zeiten. 

  • § 4 Allgemeine Regelungen

(1) Die Vertragssprache ist deutsch. Der Vertragstext wird von inklabs gespeichert. Die Bestelldaten, die inklabs AGB sowie eine Belehrung über das Widerrufsrecht (§ 7) werden unverzüglich nach Vertragsschluss in elektronischer Form an den Käufer übermittelt.

(2) Die Präsentationen von Sachen iSd § 90 BGB im inklabs-Web-Shop ist jeweils kein auf den Abschluss eines Vertrages gerichtetes, verbindliches Angebot. Der Vertrag über den Kauf eines Gutscheines oder / und einer Sache iSd § 90 BGB kommt dadurch zustande, dass beim Bestellvorgang im inklabs-Web-Shop ein Gutschein gleich welcher Art oder eine Sache in den Warenkorb gelegt wird. Erst durch die Betätigung des Buttons „Jetzt Kaufen“ wird ein verbindliches Angebot zum Kauf abgegeben. Nach Abgabe der Bestellung und damit des Kaufangebots erhält der Käufer im Falle dessen, dass inklabs das Kaufangebot annehmen will eine Bestellbestätigung. Erst mit der Bestellbestätigung kommt der Vertrag mit inklabs zustande. Der Kaufvertrag kann auch per E-Mail oder am Telefon geschlossen werden.

(3) Die Anreise zum Tattoo-Termin und/oder etwaige Beherbergungsleistungen sind nicht im Gutscheinpreis enthalten. 

(4) Die verbindliche Buchung des Tattoo-Erlebnisses erfolgt erst mit Zugang der Bestätigung durch inklabs. Es handelt sich um ein Fixgeschäft nach den Regelungen des Bürgerlichen Gesetzbuches. Erscheinen Sie zu einem gebuchten Termin nicht und haben Sie diesen auch nicht gemäß den Bedingungen des Erlebnispartners mindestens 7 Tage vor dem vereinbarten Termin abgesagt, verfällt der für die Inanspruchnahme dieses Tattoo-Erlebnisses eingesetzte Gutschein und der sich hieraus ergebende Leistungsanspruch ersatzlos.

(5) Die Buchungsbestätigung hat der Gutscheininhaber mit zum Tattoo-Erlebnis zu bringen.

(6) Der Wertgutschein berechtigt Sie, diesen in Höhe des Nennwerts für den Kauf von inklabs-Waren und Dienstleistungen einzusetzen. 

(7) Den Warengutschein können Sie telefonisch bei inklabs oder auf dieser Website als Zahlungsmittel für den Kauf eines inklabs Produkts einsetzen.

(8) Sollten Produkte zeitweise oder gänzlich nicht lieferbar sein, werden Sie von inklabs benachrichtigt. 

(9) Ist der Preis des mit einem Wertgutschein zu erwerbenden inklabs Produkts geringer als der Nennbetrag des als Zahlungsmittel eingesetzten Wertgutscheins, verbleibt Ihnen der Differenzbetrag als Guthaben. Dieses Guthaben kann zum Kauf weiterer inklabs-Produkte eingesetzt werden. Eine Barauszahlung des Differenzbetrages ist ausgeschlossen und es verbleibt bei der Einlösefrist (§ 4 Absatz 12) des als Zahlungsmittel eingesetzten Wertgutscheins. Ist der Preis des zu erwerbenden inklabs Produkts höher als der Nennbetrag des Wertgutscheins, ist der Differenzbetrag von Ihnen zu begleichen.

(10) Inklabs Waren dürfen nur in haushaltsüblichen Mengen bestellt und erworben werden.

(11) Wertgutscheine können innerhalb der jeweils gültigen, gesetzlichen Verjährungsfrist eingelöst werden. Diese Einlösefrist beginnt mit Schluss des Jahres, in dem der Warengutschein gekauft wurde. 

(12) Inklabs wird den Warengutschein stets nur dann akzeptieren, wenn die bei Einlösung übermittelte Bestätigung vorgelegt wird.

  • § 5 Kosten und Lieferung

Der angegebene Preis für inklabs-Produkte versteht sich stets einschließlich der jeweils gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer. Alle angegebenen Preise sind Gesamtpreise. 

  • § 6 Widerrufsrecht

(1) Die inklabs gegenüber abgegebene Erklärung in Bezug auf den Abschluss eines Kaufvertrages kann stets binnen 14 Tagen ohne Angaben von Gründen widerrufen werden.

(2) Die 14-tägige Widerrufsfrist beginnt ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

(3) Um das Widerrufsrecht auszuüben müssen Sie die Widerrufserklärung schriftlich so an inklabs GmbH, Schwepnitzer Str. 3, 01097 Dresden schicken, dass der Eingang der Widerrufserklärung bei der inklabs GmbH innerhalb 14 Tagen nach Zugang der Ware bei Ihnen erfolgt. Die Widerrufserklärung muss eindeutig sein und formulieren, dass und welcher Vertrag zu widerrufen ist. 

(4) Wird ein Vertrag widerrufen, leisten wir alle von Ihnen an uns getätigten Zahlungen an Sie zurück, die wir von Ihnen erhalten haben innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag, an dem uns Ihr Widerruf zugegangen ist. Dies umfasst jedoch nicht die Lieferkosten. Die Rückzahlung wird mittels desselben Zahlungsmittels durchgeführt, das beim Kauf eingesetzt wurde. Sondervereinbarungen bleiben vorbehalten. Für die Rückzahlung werden Ihnen keine Kosten berechnet.

(5) Die Rückzahlung soll Zug-um-Zug und erst nach Erhalt der Sache durch die inklabs GmbH erfolgen.

(6) Erhält inklabs die Ware nicht innerhalb von 14 Tagen nach Widerruf des jeweiligen Kaufvertrages zurück, so gilt der Widerruf als nicht ausgeübt und wir gehen davon aus, dass Sie die Ware behalten wollen.

(7) Die Kosten der Rücksendung der Waren an inklabs bleiben beim Käufer.

(8) Sollten Dienstleistungen, die mit dem Gutschein erworben wurden, während der Widerrufsfrist bereits begonnen haben, so ist die inklabs berechtigt, der dem Anteil der bis zum Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichtet haben, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht, einzubehalten. Als Beginn der Leistung gilt insbesondere eine persönlich oder mittels Nutzung von internet-basierten Anwendungen stattgefundene Beratung.

  • § 7 Übertragbarkeit von Gutscheinen

(1) Die Waren- und Wertgutscheine sind frei übertragbar und können vom jeweiligen Inhaber eingelöst werden, sofern die gesetzlichen Vorgaben erfüllt sind. Dies betrifft insbesondere, aber nicht abschließend die gesetzlich vorgeschriebenen Altersgrenzen für die Inanspruchnahme von Tattoo-Leistungen.

Eine Rückerstattung des Kaufpreises ist für den Fall einer Nichterfüllung der gesetzlichen Voraussetzungen ausgeschlossen.

  • § 8 Rechtsfolgen bei Verlust 

(1) Bei vermutetem oder tatsächlichem Verlust Wertgutscheins sind Sie verpflichtet, dies unverzüglich inklabs mitzuteilen. Nur inklabs kann die auf dem Gutschein befindlichen Daten sperren. Sollte der Gutschein vor der Meldung durch Sie eingelöst worden sein, übernimmt inklabs hierfür keine Haftung. 

(2) Inklabs Gutscheine sind nur einlösbar, wenn Sie im Web-Shop von inklabs erworben und entsprechend dieser AGB bezahlt wurden. Werden inklabs Gutscheine von Dritten erworben, trägt der Inhaber das Risiko der Nichteinlösbarkeit bei inklabs. Ein gutgläubiger Erwerb von Gutscheinen ist generell ausgeschlossen.

  • § 9 Beschreibungen von inklabs Produkten und Tattoo-Terminen bei inklabs

(1) Der Ablauf eines Tattoo-Termins kann Änderungen unterliegen. Inklabs bemüht sich um eine fortlaufende Aktualisierung der Erlebnisbeschreibungen auf dieser Website.

(2) Die auf der Website www.inklabs.de verwendeten Bilder sind lediglich beispielhaft und dienen nur zur allgemeinen Beschreibung eines Tattoos. Die auf der Webseite oder sozialen Medien durch inklabs veröffentlichten Beschreibungen von Tattooterminen können in ihrer letztendlichen tatsächlichen Ausführung, in Farbgebung und Gestaltung von der Bilddarstellung abweichen.

(3) Ebenfalls sind jegliche Angaben zur Dauer von Tattooleistungen unverbindlich. 

(4) Die inklabs Produkte können sich in Form und Farbe von den auf dieser Website enthaltenen Bildern abweichen.

  • § 10 Persönliche Voraussetzungen zur Teilnahme an einem Tattoo-Termin

Die Teilnahme an einem Tattoo-Termin setzt ein Mindestmaß an persönlicher Eignung voraus. Diese besteht aus dem Alter sowie dem persönlichen Gesundheitszustand zur Zeit des Tattoo-Termins. 

  • § 11 Zahlung, Lieferung, Eigentumsvorbehalt

(1) Für die Zahlung Ihrer bestellten inklabs Produkte stellen wir die im Webshop aufgeführten Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Die Online-Datenübertragung erfolgt mittels SSL-Verschlüsselung. 

(2) Der Versand von Erlebnisgeschenken und inklabs Produkten erfolgt nach vollständiger Zahlung des Kaufpreises.

(3) Bis zur vollständigen Erfüllung aller Forderungen erfolgt keine Zusendung des Gutscheins an Sie. inklabs -Produkte verbleiben bis zur vollständigen Erfüllung der Kaufpreisforderung im Eigentum von inklabs. 

(3) Die Auslieferung der bestellten inklabs Produkte an die zuvor von Ihnen angegebene Adresse erfolgt über ein Transportunternehmen. Die Gefahr des Untergangs geht auf Sie über, sobald inklabs die Ware an ein Transportunternehmen übergeben hat. 

  • § 12 Leistungsänderungen

Inhaltliche Abweichungen und Änderungen zu einzelnen Tattoo-Terminen nach Kauf eines entsprechenden Gutscheins erfolgen nur bei Notwendigkeit und nur dann, wenn diese sie nicht erheblich sind. Erheblichkeit ist dann gegeben, wenn der Gesamtinhalt oder die Wirkung des gebuchten Tattoo-Termins erheblich beeinträchtigt wird. Besteht eine erhebliche Änderung in  wesentlichen Inhalten eines gebuchten Tattoo-Termins sind Sie berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.

  • § 13 Nichtstattfinden von Tattoo-Terminen

(1) inklabs behält sich vor, den Termin auch kurzfristig abzusagen bzw. zu verschieben. Der Gutschein behält in diesem Fall seine Gültigkeit für 3 Jahre. Die Frist beginnt mit Erhalt des Gutscheins durch Sie. 

(2) Weitergehende Ansprüche gegen inklabs z.B. Schadensersatzansprüche (Fahrtkosten, Übernachtung, etc.) sind im Fall der Absage des Tattoo-Termins jedoch ausgeschlossen.

  • § 14 Haftung 

(1) Inklabs haftet für alle durch Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit verursachten Schäden.

(2) Für nicht grob fahrlässig verursachte Schäden haftet inklabs nur bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, auf deren Erfüllung Sie auch vertrauen dürfen. In diesem Fall ist die Haftung von inklabs der Höhe nach auf den durch einen dem Vertrag typischen und vorhersehbaren Schaden beschränkt.

(3) Soweit eine Haftung von inklabs für Schäden, die nicht auf der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit beruhen, für leichte Fahrlässigkeit nicht ausgeschlossen ist, verjähren derartige Ansprüche innerhalb eines Jahres beginnend mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der Gläubiger von den den Anspruch begründenden Umständen und der Person des Schuldners Kenntnis erlangt oder ohne grobe Fahrlässigkeit Kenntnis hätte erlangen müssen.

(4) Die Haftung von inklabs nach den Regelungen des Produkthaftungsgesetzes (ProdHaftG) bleibt unberührt.

  • § 15 Weiterverkauf von inklabs Produkten

(1) Jeder gewerbliche oder kommerzielle Weiterverkauf der erworbenen Produkte sowie von Rabatt-Codes von inklabs ist untersagt, es sei denn, Sie treffen mit inklabs hiervon eine abweichende schriftliche Vereinbarung

(2) Für jeden schuldhaften Verstoß gegen das vorgenannte Verbot des gewerblichen oder kommerziellen Weiterverkaufs zahlen Sie an inklabs eine Vertragsstrafe in Höhe von 2.500,00 Euro. Die Geltendmachung weitergehender Schadensersatzansprüche bleibt inklabs - unter Anrechnung der Vertragsstrafe - vorbehalten.

  • § 16 Rücktritt durch inklabs

(1) Bis zur verbindlichen Zusage eines Tattoo-Termins ist inklabs berechtigt, aus wichtigem Grund von dem Vertrag über den Kauf eines Tattoo-Termins zurückzutreten. Ein wichtiger Grund ist insbesondere, wenn inklabs seinen Geschäftsbetrieb eingestellt hat, die Durchführung des Tattoo-Termins wirtschaftlich nicht zumutbar ist oder ein Fall höherer Gewalt vorliegt. 

(2) Beim Rücktritt vom Vertrag aus wichtigem Grund durch inklabs erhalten Sie den gezahlten Kaufpreis umgehend zurück. Sie haben jedoch auch das Recht, den Gutschein zu behalten und erneut einzulösen.

(3) Für weitergehende Ansprüche gilt § 13 Abs. 2 dieser AGB.

  • § 17 Form 

Alle rechtserheblichen Erklärungen und Anzeigen, die gegenüber inklabs abgeben werden müssen, bedürfen der Textform (§ 126b BGB). Elektronische Form ist jedoch ausreichend.

  • § 18 Datenschutz

Inklabs erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten der Nutzer im Rahmen der geltenden Datenschutzgesetze.

Auf die Datenschutzerklärung wird hingewiesen.

  • § 19 Änderung dieser AGB

(1) Inklabs behält sich das Recht vor, diese AGB zur Wiederherstellung der Ausgewogenheit des Vertragsverhältnisses zu ändern. Sollte Sie eine solche Änderung bezogen auf den Zeitpunkt des Vertragsschlusses schlechter stellen, ist diese Änderung nur wirksam, sofern sie aufgrund technischer oder rechtlicher Veränderungen, die nach Vertragsschluss eingetreten sind und zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses nicht sicher vorhersehbar waren, erforderlich ist, die inklabs nicht veranlasst hat und auf die inklabs keinen Einfluss hat.

(2) Für Änderungen wesentlicher Regelungen dieser AGB nach Vertragsschluss, insbesondere solcher über Art und Umfang der Leistungen, ist Ihre Zustimmung erforderlich. Solche Änderungen sind nur zulässig, wenn sie unter Abwägung Ihrer und unserer Interessen für Sie zumutbar sind, aufgrund technischer oder kalkulatorischer Veränderungen der Marktverhältnisse nach Vertragsschluss oder dadurch erforderlich geworden sind, dass Dritte (z.B. Erlebnispartner), von denen inklabs Leistungen bezieht, ihr Leistungsangebot ändern oder ihre Preise erhöhen. Die Preisänderung ist auf den Umfang der Kostenänderung begrenzt. Ihre Zustimmung gilt als erteilt, wenn inklabs Ihnen die Änderung in Textform mitteilt und Sie der Änderung nicht innerhalb der in der Mitteilung enthaltenen angemessenen Frist widersprechen. Inklabs wird Sie in dieser Mitteilung über die Folgen eines unterlassenen Widerspruchs unterrichten.

(3) Im Übrigen gelten die auf dieser Website von inklabs abrufbaren AGB in der jeweiligen Fassung, ohne dass es eines gesonderten Hinweises bezüglich einer Änderung bedarf.

  • § 20 Marken -und Urheberrecht

Inklabs, ist eine eingetragene Marke. Ohne schriftliche Zustimmung von inklabs darf diese Marke oder Inhalte oder Werke, die auf dieser Website abrufbar sind oder zugänglich gemacht werden, weder veröffentlicht noch in sonstiger Weise genutzt oder verwertet werden.

  • § 21 Newsletter

(1) Nur durch eine neben der Anmeldung auf der Domain www.inklabs.de gesondert ausdrücklich zu erteilende, freiwillige Einwilligung stimmt der Nutzer dem Erhalt von Informationen von inklabs per E-Mail zu („Newsletter“).

(2) Bei der Anmeldung zum Bezug des Newsletters werden die vom Nutzer angegebenen Daten ausschließlich für diesen Zweck verwendet. Für den Versand wird die bei der Registrierung, durch das Double-Opt-In Verfahren, bestätigte E-Mail-Adresse genutzt.

(3) Die Einwilligungen zum Erhalt des Newsletters können jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

  • § 22 Inhalte fremder Websites

(1) Inklabs verweist auf ihrer Website auch zu anderen, externen Seiten im Internet („Links“). Auf Inhalt und Gestaltung dieser Seiten hat inklabs jedoch keinen Einfluss. inklabs macht sich daher die Inhalte sämtlicher verlinkten Seiten auch nicht zu eigen. Dies gilt für sämtliche auf unserer Website enthaltenen Links auf Websites Dritter.

(2) Sollten Sie auf einer Website, auf die inklabs per Link verweist, insbesondere Informationen finden, deren Inhalt Anlass zur Beanstandung gibt, informieren Sie inklabs bitte unverzüglich. Inklabs wird den Sachverhalt prüfen und einem dann festgestellten Missstand durch sofortige Entfernung des Links abhelfen.

  • § 23 Alternative Streitbeilegung

(1) Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) verbraucherrechtlicher Streitigkeiten bereit, die Sie hier finden.

(2) Ihre Zufriedenheit steht im Mittelpunkt unseres Handelns. Bei etwaigen Reklamationen streben wir gemeinsam mit Ihnen einvernehmliche und kundenorientierte Lösungen an. Wir nehmen daher nicht an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil und sind im Übrigen hierzu auch nicht verpflichtet.

  • § 24 Erfüllungsort, anwendbares Recht, Gerichtsstand

(1) Soweit gesetzlich zulässig, ist Erfüllungsort und Zahlungsort der Sitz von inklabs.

(2) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der kollisionsrechtlichen Regelungen des Internationalen Privatrechts sowie unter Ausschluss des Kaufrechts der Vereinten Nationen. Sind Sie eine natürliche Person, die das Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugeordnet werden können, gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als Ihnen hierdurch nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, entzogen wird.

(3) Haben Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedsstaat, oder sind Sie Kaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder haben Sie Ihren festen Wohnsitz nach Wirksamwerden dieser AGB ins Ausland verlegt oder ist Ihr Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, ist ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Sitz von inklabs.

inklabs GmbH
Schwepnitzer Str. 3
01097 Dresden
info@inklabs.de
 

__________________________

Allgemeine Geschäftsbedingungen für besondere Tattoo-Erlebnisse

 

  • § 1 Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Inklabs bietet Erlebnisgutscheine für die Inanspruchnahme von Tattoo-Leistungen (nachfolgend „Erlebnisse“ genannt) an. 

  • § 2 Produkte von inklabs

Der Erlebnis-Gutschein ist ein für ein bestimmtes Tattoo-Erlebnis zu einem spezifischen Termin lautender Gutschein. Ausschließlich der Inhaber des Erlebnis-Gutscheins ist berechtigt, dieses Erlebnis zu dem beim Kauf ausgewählten spezifischen Termin in Anspruch zu nehmen.

  • § 3 Leistungsbeschreibung, Vertragsschluss
  1. Der Vertrag über den Kauf eines Erlebnis-Gutscheins zwischen Ihnen und inklabs kommt nicht online zustande. Beim Bestellvorgang in unserem Web-Shop können Sie nur einen Termin zum Kauf für einen Erlebnisgutschein vereinbaren und in den Warenkorb einlegen. Nach Eingabe Ihrer personenbezogenen Daten und Bestätigung dieser AGB können Sie vor Versand Ihrer Bestellung sämtliche Ihrer Eingaben auf Richtigkeit überprüfen und gegebenenfalls nochmals ändern und uns Ihre Bestellung dann durch Betätigung des Buttons „Jetzt vereinbaren“ online übermitteln. Hierdurch signalisieren Sie, dass eine Terminvereinbarung erfolgen soll. Mit der Ihnen durch inklabs zugesendeten Terminbestätigung wird der Beratungstermin fest vereinbart. Im Termin selbst findet eine Beratung statt, in welcher Sie über das Tattoo selbst, die Rahmenbedingungen für das Tätowieren, die körperlichen Eignungsvoraussetzungen, die möglichen Designs, deren Aussehen auf Ihrem Körper und den möglichen Kostenrahmen unterrichtet werden. Erst hiernach kommt der Kauf des Erlebnisgutscheins vor Ort zustande, indem Sie mittels des vor Ort vorhandenen Terminals den Bestellvorgang durchlaufen und durch Leisten der Anzahlung beenden.
  2. Durch Kauf des Erlebnis-Gutscheins werden folgende Verbindlichkeiten begründet:
    1. Auf Seiten von inklabs: Nach Kauf des Gutscheins ist inklabs verpflichtet, mit Ihnen die in § 3 Abs. 1 aufgeführte Beratung durchzuführen, in welcher Sie über das Tattoo selbst, die Rahmenbedingungen für das Tätowieren, die körperlichen Eignungsvoraussetzungen, die möglichen Designs, deren Aussehen auf Ihrem Körper sowie dem möglichen Kostenrahmen unterrichtet werden. Weiterhin ist inklabs verpflichtet, Ihnen einen Fixtermin für das Tattoo zu vereinbaren und im Rahmen dieser AGB (insbesondere § 12 dieser AGB) sicherzustellen, dass der entsprechende Künstler zu dem Fixtermin auch vor Ort ist. Weiterhin ist inklabs dazu verpflichtet, Ihnen 20% Rabatt auf den im Gespräch festgelegten Kostenrahmen zu geben und mit Ihnen hierüber einen Tattoo-Vertrag zu schließen. Hiervon ausgenommen sind Kooperationsgutscheine und solche Gutscheine, welche bei Kauf die Werte 75,00 € und 100,00 € ausweisen. Der erworbene Erlebnisgutschein dient der Absicherung der in der Vorbereitung des Termins entstehenden Kosten von inklabs für die Beratung und vorrangige Platzierung des Termins. Im Falle der Nichteinhaltung der Frist zur Terminverschiebung von 7 Werktagen vor dem geplanten Tattoo-Termin und/oder Form (immer schriftlich an info@inklabs.de) wird der Erlebnisgutschein vollständig entwertet werden.
    2. Auf Ihrer Seite: Durch Kauf des Erlebnis-Gutscheins sind Sie verpflichtet, den vereinbarten Kaufpreis für den Gutschein innerhalb von 14 Tagen an inklabs zu zahlen. Nach Zahlung durch Sie und Beratung durch inklabs sind sie verpflichtet, einen Tattoo-Vertrag mit inklabs abzuschließen, in welchem der zeitliche, stilistische sowie geldliche Rahmen für Ihr Tattoo festgelegt wird. Sie sind weiterhin dazu verpflichtet zum vereinbarten Tattoo-Termin zu erscheinen, da es sich um ein absolutes Fixgeschäft handelt. Die Verschiebung eines geplanten Tattoo-termins ist nur mit einer Frist von 7 Werktagen vor dem geplanten Tattoo-Termin möglich und muss schriftlich an info@inklabs.de erfolgen. Bei der Berechnung der Frist ist der Tag des Tattoo-Termins selbst nicht miteinzubeziehen.
  1. Die Vertragssprache ist deutsch. Der Vertragstext wird von inklabs gespeichert. Die Bestelldaten, die inklabs AGB sowie eine Belehrung über das nicht bestehende Widerrufsrecht (§ 6) übermitteln wir Ihnen unverzüglich nach Vertragsschluss in Textform. 
     
  • § 4 Einlösung und Übertragbarkeit von Erlebnis-Gutscheinen
  1. Die Anreise zum Tätowieren und/oder etwaige Beherbergungsleistungen sind nicht enthalten. Die Kosten hierfür sind von Ihnen selbst zu tragen. 
  2. Sofern nicht mit inklabs vereinbart, ist der Erlebnis-Gutscheins nicht frei übertragbar und kann nur von Ihnen eingelöst werden. Im Falle der Übertragung kann der Gutschein nur vom jeweiligen Inhaber eingelöst werden, sofern er die (Mindest-) Voraussetzungen für die Inanspruchnahme des Erlebnisses nach diesen AGB erfüllt.
  3. Bei Übertragung eines Erlebnis-Gutscheins sind Sie verpflichtet, auf die Regelungen dieser AGB hinzuweisen.
  4. Sie sind dafür verantwortlich, dass die Person, die das jeweilige Erlebnis in Anspruch nimmt, die (Mindest-) Voraussetzungen (§ 8 Absatz 1) hierfür erfüllt. Eine Rückerstattung des Kaufpreises ist für den Fall einer Nichterfüllung der (Mindest-) Voraussetzungen ausgeschlossen.
  • § 5 Preise

Der angegebene Preis für den inklabs-Erlebnisgutschein versteht sich jeweils einschließlich der gesetzlichen Mehrwertsteuer und fällt an für die im vor-Ort-Termin erfolgte Beratung sowie die verbindliche Vereinbarung eines Fixtermins durch inklabs mit einem Tätowierer.

  • § 6 Kein Widerrufsrecht

Bitte beachten Sie, dass Ihnen kein Widerrufsrecht zusteht, da es sich nicht um ein Fernabsatzgeschäft handelt. Sie können daher Ihre auf den Kauf eines Erlebnis-Gutscheins gerichtete Willenserklärung auch nicht widerrufen.

  • § 7 Missbrauchsgefahr von Erlebnis-Gutscheinen sowie bei Kauf von Erlebnis-Gutscheinen von anderen Dritten
  1. Bei Verlust, vermutetem Verlust, Diebstahl oder Missbrauchsgefahr eines Erlebnis-Gutscheins sind Sie verpflichtet, dies unverzüglich inklabs mitzuteilen, um die Sperrung der auf dem Erlebnis-Ticket befindlichen Daten zu veranlassen. Für die unrechtmäßige Einlösung eines Erlebnis-Gutscheins ohne vorherige Verlustmeldung übernimmt inklabs keine Haftung. Bitte wenden Sie sich in Verlustfällen unverzüglich an inklabs.
  2. Inklabs Erlebnis-Gutscheine sind nur einlösbar, wenn Sie nach einer Beratung durch inklabs, vor Ort bei inklabs erworben und bezahlt wurden. Werden inklabs Erlebnis-Gutscheine von anderen Dritten erworben, trägt der Inhaber das Risiko der Nichteinlösbarkeit. Ein gutgläubiger Erwerb von Erlebnis-Gutscheinen ist ausgeschlossen.

 

  • § 8 Voraussetzungen für die Teilnahme an einem Erlebnis

Die Teilnahme an Tattoo-Erlebnissen setzt ein Mindestmaß an persönlicher Eignung voraus (z.B. Alter, Gesundheitszustand). Diese (Mindest-) Voraussetzungen für Ihr Tattoo-Erlebnis können Sie den Erlebnisbeschreibungen auf dieser Website entnehmen.

  • § 9 Zahlung, Lieferung, Eigentumsvorbehalt
  1. Für die Zahlung Ihres Erlebnis-Gutscheins stellen wir Ihnen vor Ort verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Die Aushändigung von Erlebnis-Gutscheinen erfolgt vor Ort nach vollständiger Zahlung des Preises für den Erlebnis-Gutschein.
  2. Bis zur vollständigen Erfüllung unserer Forderungen dürfen Sie den Erlebnis-Gutschein nicht verwenden. Darüberhinausgehende Rechte von inklabs bleiben unberührt.
  • § 10 Körperliche Behinderungen

Inklabs begrüßt die Teilnahme von Menschen mit Behinderungen an den angebotenen Tattoo-Erlebnissen, weist jedoch darauf hin, dass eine Teilnahme in diesem Fall möglicherweise beschwerlich oder unmöglich sein kann. Wir bitten Sie daher, uns vor dem Kauf über bestehende Behinderungen zu informieren. Wir werden uns dann bemühen, individuelle Lösungen für Sie zu finden.

 

  • § 11 Leistungsänderungen

Inhaltliche Abweichungen und Änderungen zu einzelnen Tattoo-Terminen nach Kauf eines entsprechenden Gutscheins erfolgen nur bei Notwendigkeit und nur dann, wenn diese nicht erheblich sind. Erheblichkeit ist dann gegeben, wenn der Gesamtinhalt oder die Wirkung des gebuchten Tattoo-Termins erheblich beeinträchtigt wird. Besteht eine erhebliche Änderung in  wesentlichen Inhalten eines gebuchten Tattoo-Termins sind Sie berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Erheblichkeit ist jedoch dann nicht gegeben, wenn ein ursprünglich zeitlich zusammenhängender Tattoo-Termin in nicht mehr als vier einzelne Tattoo-Termine geteilt wird. Zur Vermeidung von Unklarheiten dient folgendes Beispiel: ist ein Tattoo-Termin ursprünglich auf 4h angesetzt, liegt keine Erheblichkeit vor, wenn dieser Termin in 4x 1h aufgeteilt wird.

  • § 12 Ausfall von Erlebnissen
  1. Inklabs behält sich vor, den Termin auch kurzfristig abzusagen bzw. zu verschieben, wenn ein wichtiger Grund iSd § 313 BGB vorliegt. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere, aber nicht abschließend dann vor, wenn ein Künstler nicht verfügbar ist oder andere Gründe außerhalb des direkten Einflussbereichs von inklabs vorliegen. 
  2. Der Gutschein behält in diesem Fall seine Gültigkeit für 3 Jahre. Eine Rückerstattung des Gutscheins scheidet aus den vorgenannten Gründen aus. Die Frist von 3 Jahren beginnt mit Erhalt des Gutscheins durch Sie.
  3. Weitergehende Ansprüche gegen inklabs z.B. Schadensersatzansprüche (Fahrtkosten, Übernachtung, etc.) sind im Fall der Absage des Tattoo-Termins jedoch ausgeschlossen.
  • § 13 Ausschluss des gewerblichen oder kommerziellen Weiterverkaufs von Erlebnis-Gutscheins
  1. Jeder gewerbliche oder kommerzielle Weiterverkauf der erworbenen Produkte sowie von Rabatt-Codes von inklabs ist untersagt, es sei denn, Sie treffen mit inklabs hiervon eine abweichende schriftliche Vereinbarung.
  2. Für jeden schuldhaften Verstoß gegen das vorgenannte Verbot des gewerblichen oder kommerziellen Weiterverkaufs zahlen Sie an inklabs eine Vertragsstrafe in Höhe von 2.500,00 Euro. Die Geltendmachung weitergehender Schadensersatzansprüche bleibt inklabs - unter Anrechnung der Vertragsstrafe - vorbehalten.
  • § 14 Rücktritt durch inklabs
  1. Bis zur verbindlichen Zusage eines Tattoo-Termins ist inklabs berechtigt, aus wichtigem Grund von dem Vertrag über den Kauf eines Tattoo-Termins zurückzutreten. Ein wichtiger Grund ist insbesondere, wenn inklabs seinen Geschäftsbetrieb eingestellt hat, die Durchführung des Tattoo-Termins wirtschaftlich nicht zumutbar ist oder ein Fall höherer Gewalt vorliegt. 
  2. Beim Rücktritt vom Vertrag aus wichtigem Grund durch inklabs erhalten Sie den gezahlten Kaufpreis umgehend zurück. Sie haben jedoch auch das Recht, den Gutschein zu behalten und erneut einzulösen.
  3. Für weitergehende Ansprüche gilt § 13 Abs. 2 dieser AGB.

 

  • § 15 Form von Erklärungen

Alle rechtserheblichen Erklärungen und Anzeigen, die gegenüber inklabs abgeben werden müssen, bedürfen der Textform (§ 126b BGB). Elektronische Form ist jedoch ausreichend.

  • § 16 Datenschutz
  1. Inklabs erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten der Nutzer im Rahmen der geltenden Datenschutzgesetze.
  2. Auf die Datenschutzerklärung wird hingewiesen.
  • § 17 Änderung dieser AGB
  1. Inklabs behält sich das Recht vor, diese AGB zur Wiederherstellung der Ausgewogenheit des Vertragsverhältnisses zu ändern. Sollte Sie eine solche Änderung bezogen auf den Zeitpunkt des Vertragsschlusses schlechter stellen, ist diese Änderung nur wirksam, sofern sie aufgrund technischer oder rechtlicher Veränderungen, die nach Vertragsschluss eingetreten sind und zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses nicht sicher vorhersehbar waren, erforderlich ist, die inklabs nicht veranlasst hat und auf die inklabs keinen Einfluss hat.
  2. Für Änderungen wesentlicher Regelungen dieser AGB nach Vertragsschluss, insbesondere solcher über Art und Umfang der Leistungen, ist Ihre Zustimmung erforderlich. Solche Änderungen sind nur zulässig, wenn sie unter Abwägung Ihrer und unserer Interessen für Sie zumutbar sind, aufgrund technischer oder kalkulatorischer Veränderungen der Marktverhältnisse nach Vertragsschluss oder dadurch erforderlich geworden sind, dass Dritte (z.B. Erlebnispartner), von denen inklabs Leistungen bezieht, ihr Leistungsangebot ändern oder ihre Preise erhöhen. Die Preisänderung ist auf den Umfang der Kostenänderung begrenzt. Ihre Zustimmung gilt als erteilt, wenn inklabs Ihnen die Änderung in Textform mitteilt und Sie der Änderung nicht innerhalb der in der Mitteilung enthaltenen angemessenen Frist widersprechen. Inklabs wird Sie in dieser Mitteilung über die Folgen eines unterlassenen Widerspruchs unterrichten.
  3. Im Übrigen gelten die auf dieser Website von inklabs abrufbaren AGB in der jeweiligen Fassung, ohne dass es eines gesonderten Hinweises bezüglich einer Änderung bedarf.
  • § 18 Schutzrechte
  1. Die Inhalte dieser Website sowie die erforderliche und eingesetzte Software unterliegen Schutzrechten und Rechtsvorschriften zum Schutz des geistigen Eigentums. Diese Rechte erkennen Sie an. Sie erkennen auch an, dass werbliche Inhalte von inklabs und/oder von Erlebnispartnern auf dieser Website und auch andere Informationen, die Sie auf dieser Website von inklabs oder durch Dritte (z.B. Inserenten) erhalten, durch gewerbliche Schutzrechte oder Gesetze geschützt sind.
  2. Inklabs, inklabs Events und inklabs House Running sind eingetragene Marken. Ohne schriftliche Zustimmung von inklabs dürfen diese Marken oder Inhalte oder Werke, die auf dieser Website abrufbar sind oder zugänglich gemacht werden, weder veröffentlicht noch in sonstiger Weise genutzt oder verwertet werden.
  • § 19 Keine Haftung für die Inhalte fremder Websites
  1. Inklabs verweist auf ihrer Website auch zu anderen, externen Seiten im Internet („Links“). Auf Inhalt und Gestaltung dieser Seiten hat inklabs jedoch keinen Einfluss. inklabs macht sich daher die Inhalte sämtlicher verlinkten Seiten auch nicht zu eigen. Dies gilt für sämtliche auf unserer Website enthaltenen Links auf Websites Dritter.
  2. Sollten Sie auf einer Website, auf die inklabs per Link verweist, insbesondere Informationen finden, deren Inhalt Anlass zur Beanstandung gibt, informieren Sie inklabs bitte unverzüglich. Inklabs wird den Sachverhalt prüfen und einem dann festgestellten Missstand durch sofortige Entfernung des Links abhelfen.
  • § 20 Alternative Streitbeilegung
  1. Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) verbraucherrechtlicher Streitigkeiten bereit, die Sie hier finden.
  2. Ihre Zufriedenheit steht im Mittelpunkt unseres Handelns. Bei etwaigen Reklamationen streben wir gemeinsam mit Ihnen einvernehmliche und kundenorientierte Lösungen an. Wir nehmen daher nicht an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil und sind im Übrigen hierzu auch nicht verpflichtet.
  • § 21 Erfüllungsort, anwendbares Recht, Gerichtsstand
  1. Soweit gesetzlich zulässig, ist Erfüllungsort und Zahlungsort der Sitz von inklabs.
  2. Es  gilt  das  Recht  der  Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der kollisionsrechtlichen Regelungen des Internationalen Privatrechts sowie unter Ausschluss des Kaufrechts der Vereinten Nationen. Sind Sie eine natürliche Person, die das Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugeordnet werden können, gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als Ihnen hierdurch nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, entzogen wird. 
  3. Haben Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedsstaat, oder sind Sie Kaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder haben Sie Ihren festen Wohnsitz nach Wirksamwerden dieser AGB ins Ausland verlegt oder ist Ihr Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, ist ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Sitz von inklabs.